Aussicht Schulhaus
Home
Kontakt
Downloads
ICT
Ganzheitlich Beurteilen und Fördern
   
Seit dem Schuljahr 06/07 werden im Kanton Luzern keine Lernenden der 1. und 2. Klassen mehr mit Zahlennoten beurteilt. In Egolzwil wird ebenfalls an der Unterstufe ganzheitlich beurteilt und gefördert (GBF). Die Beurteilung erfolgt mit schriftlichen Berichten und Gesprächen, welche mit dem Kind und dessen Eltern geführt werden. Im Verlauf von zwei Schuljahren finden drei solche Gespräche statt. Bei jedem Beurteilungsgespräch werden geeignete Fördermassnahmen mit den Beteiligten vereinbart und schriftlich festgehalten.  
   
GBF bezweckt eine umfassende und förderorientierte Beurteilung. Es berücksichtigt die individuellen Lernbedingungen und Lernprozesse des Kindes. Dabei sind Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz gleichwertig zu beurteilen und zu fördern. Wahrnehmungen und differenzierte Beobachtungen sind Grundlagen für die Beurteilung.  
   
Selbstkompetenz ist die Fähigkeit, mit seinen Talenten, Gefühlen, Frustrationen, Aggressionen und dem eigenen Körper umzugehen.
   
Sozialkompetenz ist die Fähigkeit, mit der Klasse, mit einzelnen Kindern und mit der Gesellschaft zurecht zu kommen.
   
Sachkompetenz ist die Fähigkeit, sich in der Welt des Wissens und Lernens (also auch mit dem Schulstoff) zurechtzufinden, Inhalte aufzunehmen zu verarbeiten und für das eigene Handeln nutzbar zu machen.
   
Gleichwertig mit den Zielen aus dem Bereich der Sachkompetenz werden auch Lernziele angestrebt, die sich auf die Selbst- und Sozialkompetenz beziehen. Die Kinder haben die Möglichkeit, einen persönlichen Bezug zu den Lernzielen zu schaffen und sich zusammen mit der Lehrperson individuelle Ziele (oder Ziele für die Klasse) zu setzen. Selbstverständlich müssen auch im Modell GBF die Lernziele der betreffenden Stufe erreicht werden.
   
Wesentliche Merkmale des Modells GBF sind
Das Kind wird an seinen eigenen Leistungen gemessen und anhand der stufenbezogenen Lernziele beurteilt.
   
Das eigenständige Lernen wird gefördert.
   
Die Kinder lernen, sich selbst zu beurteilen und ihren Lernprozess zu dokumentieren.
   
Eine gezieltere und individuellere Förderung ist möglich.
 
Es unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung.

Primarschule Egolzwil